Menü
HomeBerichteKunst macht stark. Kunst baut Brücken.

Kunst macht stark. Kunst baut Brücken.

von Susanne Keim

Am 15.03.2018 wurde die Ausstellung „Kunst macht stark. Kunst baut Brücken.“ von der Stadtverordnetenvorsteherin, Beate Funck, in der Hauptstelle der Sparkasse Hanau eröffnet.

 

2018 03 HP Kunstprojekt 1
Bild (von links nach rechts): Susanne Keim (HOLA), Awesta Habibzadeh (Schüler der HOLA), Schulleiterin der HOLA Sabine Schaetzke, Yalda Habibzadeh (Schüler der HOLA), Aleksandra Plocke (Schülerin der HOLA), Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, Vertreter des CJD, Vertreter des CJD, Fr. Herzig, Vertreterin des CJD
Die Künstler, Liliana Herzig (Kunstvereinigung ART 13 e.V.) und Uwe Wagner (Kunstverein ART F), wollten junge Menschen mit Migrationshintergrund in ihrer Kreativität fördern und für die Welt der Kunst begeistern.

Im Vordergrund sollten die künstlerische Erprobung und die Erfolgserlebnisse in der Gemeinschaft stehen. Durch diese Idee entstand in Kooperation mit der Hohen Landesschule Hanau durch Zuspruch der Schulleiterin, Sabine Schaetzke, das Projekt „HOLA verbindet – verschiedene Kulturen gemeinsam erleben“.

Durch die Unterstützung der Klassenleiterin, Susanne Keim, konnten gemeinsame Ideen umgesetzt werden. Um die deutsche Sprache spielerisch zu lernen, wurde gezeichnet, modelliert, aber auch musiziert. Darüber hinaus zeigte ein Museumsbesuch den Schülerinnen und Schülern der Intensivklasse eine andere Seite von Hanau.

In diesem Projekt wurden Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen, unterschiedlichen Altersstufen und unterschiedlichen Entwicklungsniveaus gebaut. Dabei entstanden Portraits, kurze Geschichten und verschiedene Kunstwerke, in denen die jungen Künstlerinnen und Künstler ihre Freude am Leben darstellten.

Ein weiteres Kunstprojekt fand mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) in Steinheim statt. Frau Dr. Tuyet Helmke und ihr Team unterstützen unbegleitete Jugendliche bei der Integration in die deutsche Gesellschaft, sie geben ihnen Sicherheit und eröffnen ihnen Perspektiven. Das Ziel verfolgten auch Liliana Herzig und Uwe Wagner: Sie zeigten den jungen Menschen theoretische und praktische Bereiche der bildenden Kunst und versuchten sie dafür zu begeistern. Einige Jugendliche sind durch ihre Disziplin, Konzentrationsfähigkeit und ihre Leidenschaft zur Kunst aufgefallen.

In diesen Projekten konnten Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und Lebenserfahrungen durch künstlerische Aktivitäten eine gemeinsame Erfahrung machen: Sie lernten die Welt der Kunst und ihre Ausdrucksweise kennen. Die Ausstellung zeigt die unterschiedlichen Facetten der Projekte sowie einen Teil der erarbeiteten Werke. Diese können, dank der Sparkasse Hanau, noch bis zum 29.03.2018 während der Geschäftszeiten in der Hauptstelle der Sparkasse Hanau angesehen werden.

2018 03 HP Kunstprojekt 2
Bild: Die Eröffnung der Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse Hanau

2018 03 HP Kunstprojekt 3
Bild: Blick in die Ausstellung in der Sparkasse Hanau

Zum Seitenanfang