Menü
HomeBerichteDie Zukunft beginnt heute

Die Zukunft beginnt heute

von Stefan Prochnow

Es gibt wohl kaum etwas Eindrucksvolleres, als ein Erdbeben oder einen Vulkanausbruch selbst aus nächster Nähe zu erleben. Doch leider sind dies auch sehr gefährliche Erfahrungen.

 

An der Hohen Landesschule haben nun über 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 8 die Gelegenheit bekommen, mit 3-D-Brillen virtuell (und damit gefahrlos) zu erleben, wie ein Erdbeben entsteht und verschiedene „schlafende“ sowie „aktive“ Vulkane beobachtet. Anschließend flog eine 5. Klasse virtuell über New York und tauchte in ein Korallenmeer ab.

2018 09 HP Erdkunde 1
Foto: Die Klasse 8B erlebte Erdbeben und Vulkanausbrüche - genau wie die Klassen 8D und 8F.

Ermöglicht wurde dies von Mert Barak von der Google Zukunftswerkstatt, der Smartphones und 3-D-Brillen mitbrachte und die Schülerinnen und Schüler mit auf die virtuelle Expedition bis ins Innere der Erde nahm. „Wenn euch schlecht wird, dort hinten steht ein Eimer“, warnte er am Anfang, doch glücklicherweise musste niemand davon Gebrauch machen. Im Gegenteil, viele der Jugendlichen äußerten sich begeistert über diese moderne Form des Erdkunde-Unterrichts. „Wenn wir an der Schule eine Ausrüstung mit Beamern und WLAN in den Klassenräumen hätten, könnten wir längst digitale Medien im Fachunterricht unkompliziert und spontan einsetzen“, sagt HOLA-Erdkundelehrer Stefan Prochnow.

Die Stadt Hanau hat in Aussicht gestellt, die digitale Ausstattung in den Schulen mit Hilfe des Bundes zu verbessern. Bleibt zu hoffen, dass die Umsetzung rasch geschieht, damit alle Schülerinnen und Schüler digitale Medien in sinnvollem Maße im Unterricht nutzen können.

2018 09 HP Erdkunde 2
Foto: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8D erkundeten virtuell das Innere der Erde.

Zum Seitenanfang