Leo, Leo… ¿Qué Lees? – Der Vorlesewettbewerb auf Spanisch

„Leo leo” – ich lese – und zwar auf Spanisch. Diesem Motto folgten mehrere Schülerinnen und Schüler der Hohen Landesschule, um im Rahmen des Unterrichts den Spracherwerb zu unterstützen. Denn auch dieses Jahr wieder ruft das Hessische Kultusministerium in Kooperation mit dem Instituto Cervantes, einer öffentlichen Einrichtung zur Förderung von Sprache und Kulturgut Spaniens und spanischsprachiger Länder, Spanischlernende aller Niveaustufen dazu auf, ihre Leistung im lauten Vorlesen in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen.

Dabei ging es darum, zunächst im schulinternen Wettbewerb, möglichst gut in den Bereichen: Aussprache, Betonung, Textverständnis und Vortrag zu überzeugen. Am 24. Januar stellten sich motivierte Schülerinnen und Schüler einer Jury, die aus Spanischlehrkräften und Schülerinnen des Spanischvorleistungskurses bestand. Per Los gewählt lasen im Philipp-Ludwig-Forum die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer dann einen, der drei bis fünf vorbereiteten Texte vor einem kleinen Publikum über Mikrofon vor.

Der Jury fiel die Ermittlung der Siegerin bzw. des Siegers in den einzelnen Niveaustufen mitunter nicht ganz leicht, lagen gerade im Spitzenbereich die Topleistungen doch dicht beieinander.
Am Ende stand fest: beim Halbfinale am 28. April 2020, welches ebenfalls an der Hola ausgerichtet werden wird, vertreten unsere Schule als Siegerinnen und Sieger des schulinternen Vorentscheids auf den Niveaus:

A1: Robin Calbay
A2: Zeynep Ayan
B1: Guiseppe Di Miceli
B2: Lena Fater

Dann werden sie ihr Können gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern des Main-Kinzig-Kreises sowie Offenbachs unter Beweis stellen.

Zur Teilnahme am holainternen Vorentscheid danken wir weiterhin folgenden Schülerinnen und Schülern:
A1: Paulina Schneider, Lily Reuter, Dilsad Seyyitoglu
A2: Vadim Maisels, Ilknur Döger, Angelina De Santis
B1: Philipp Schneider, Pascal Rudi, Melissa Cakmak
B2: Lea Brodt, Linah Farag

Eure Fachschaft Spanisch