Präsenzunterricht

Liebe Eltern,

ab dem 18. Mai 2020 werden wir den Präsenzunterricht in der Sekundarstufe I in eingeschränktem Maße wiedereinführen. Der Präsenzunterricht in der Oberstufe wird ausgedehnt, indem die Einführungsphase und in Q2 weitere Fächer einbezogen werden. Die Abiturprüfungen werden planmäßig fortgesetzt. Im Detail sehen die Regelungen nicht in allen Schulen gleich aus, u. a. weil die personellen und räumlichen Gegebenheiten an jeder Schule anders sind.

Unsere Regelungen basieren auf einer engen Abstimmung mit dem Schulamt und dem Schulträger, denen unser Dank gilt. Durch zusätzlichen Einsatz und finanzielle Mittel der Stadt Hanau als Schulträger ist es uns überhaupt möglich, auch Schülerinnen der Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 in der HOLA zu beschulen. 

Die Herausforderung besteht darin, den Präsenzunterricht mit den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu vereinbaren. Dies ist nur möglich, wenn die Unterrichtsräume (je nach Größe) mit maximal 8-14 Schülerinnen und Schülern belegt werden. Wir haben die Tische in den Räumen bereits so gestellt, dass ausreichende Abstände eingehalten werden können. Außerdem stehen in den Räumen Waschgelegenheiten, Seife und Papierhandtücher bereit.

Wie ist der Unterricht ab der nächsten Woche organisiert? Wie sieht der Stundenplan aus?

Unterricht in der Sekundarstufe I (Jg. 5-10)

findet von der 2. bis zur 5. Stunde statt.

Die Sekundarstufe I wird im „Drittelmodell“ unterrichtet

In der Sek. I werden die Lerngruppen gedrittelt (z. B. 10F A, 10F B, 10F C), damit die maximalen Personenzahlen in den Unterrichtsräumen (in den meisten Räumen, je nach Flächengröße, 8-10 Schüler) nicht überschritten werden. Dadurch ist gewährleistet, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können und gleichzeitig alle anwesenden Schülerinnen und Schüler beaufsichtigt sind.

Das Drittelmodell bedeutet, dass Ihr Kind bis zu den Sommerferien nicht jeden Tag in der Schule sein wird, sondern nur jeden dritten.

Die Arbeitsaufträge in der Dropbox bleiben die erste Anlaufstelle für alle Schülerinnen und Schüler

Die Lehrkräfte sind weiterhin gehalten, wie gewohnt spätestens freitags die Aufgaben für die darauffolgende Schulwoche in die Dropbox zu stellen. In den Arbeitsaufträgen wird auch festgelegt, wie der Präsenzunterricht in der Schule genutzt wird (z. B. Erarbeitung der Aufgaben, Schülervortrag, Präsentationen, Fragen- oder Diskussionsrunden). Die Schülerinnen und Schüler, die in der Folgewoche im betreffenden Fach nicht im Präsenzunterricht in der Schule sind, bearbeiten die Arbeitsaufträge wie gewohnt zu Hause.

Die in der Dropbox hochgeladenen Arbeitsaufträge und das selbstständige Lernen zu Hause bleiben also zentrales Element des Unterrichts, der Präsenzunterricht ergänzt und unterstützt dieses nur. Dies geschieht auch vor dem Hintergrund, dass Schüler mit Vorerkrankungen bzw. Risikogruppen im gemeinsamen Hausstand die Schule weiterhin nicht besuchen werden. Der „virtuelle Unterricht“ mit Online-Videokonferenzen mit Microsoft Teams wird entsprechend eingeschränkt, da die Lehrkräfte und ein Teil der Schülerinnen und Schüler zu den Unterrichtszeiten im Präsenzunterricht in der Schule sind.

Leistungsnachweise und Benotung

Die Zeugnisnoten am Ende des Schuljahres basieren grundsätzlich auf den Leistungen im gesamten Schuljahr (nicht nur im 2. Halbjahr). Dies ist in diesem Schuljahr besonders bedeutsam, weil der reine „Online-Unterricht“ bzw. die anhand der Dropbox-Arbeitsaufträge zuhause erbrachten Leistungen nicht uneingeschränkt zur Benotung herangezogen werden dürfen. Ab nächster Woche können die im Präsenzunterricht gezeigten Leistungen (etwa der mündliche Vortrag einer Schul- oder Hausaufgabe, eine Präsentation o. ä.) in die Leistungsbewertung einbezogen werden.

Schriftliche Leistungsnachweise im Klassenverband unter Aufsicht (Klassenarbeiten) werden im restlichen Schuljahr nicht mehr geschrieben.

Woher weiß ich, welche Schüler in welches Drittel gehören?

Die Klassen werden alphabetisch in drei Untergruppen geteilt (A, B, C). Sie erhalten als à Anlage 1 eine Klassenliste mit der Aufteilung der Schülerinnen und Schüler der Klasse in die drei Untergruppen A, B und C. Dem ebenfalls beigefügtem Terminplan (à Anlage 2) können Sie entnehmen, wann die Gruppen A, B und C jeweils Präsenzunterricht in der Schule haben.

Stundenplan

Der Stundenplan orientiert sich an dem regulären Unterricht in der 1.-4. Stunde. Dieser wird in der Sek. I in die 2.-5. Stunde verschoben. Der Unterricht besteht also aus zwei Doppelstunden, diese liegen von 08:30 bis 10:20 und von 10:20 bis 12:10 Uhr. In à Anlage 3 finden Sie den Stundenplan der Klasse.

Wie kommen die SuS morgens und nach den Pausen in die Räume?

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Unterrichtsräume sofort betreten (kein Aufenthalt auf den Gängen, um „Stau“ zu vermeiden). Alle Treppen werden zu „Einbahnstraßen“, die durch Ausschilderungen und Pfeile entsprechend gekennzeichnet sind.

Sportunterricht finden draußen auf dem Hof unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln statt. Umkleiden und Duschen ist nicht möglich.

Arbeitsgemeinschaften und Wahl-Unterricht, Förder- und Fitkurse entfallen.

Die Talentewerkstatt der Jahrgangsstufe 8 findet nach jetzigem Kenntnisstand unter Einhaltung aller Hygieneregeln in Kleingruppen in der Gesellschaft für Wirtschaftskunde vom 22.6. bis 3.7.2020 statt. Nähere Informationen dazu folgen noch.

Abstands- und Hygieneregeln

Es gelten die im Foyer ausgehängten Abstands- und Hygieneregeln. Der Mindestabstand von 1,5m ist auf dem gesamten Schulgelände einzuhalten, also auch auf den Gängen, dem Pausenhof und den Toiletten. Im Schulgebäude ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in den Pausen dringend angeraten. Während des Unterrichts darf er zur Vermeidung einer Durchfeuchtung temporär abgenommen werden, wenn die Umstände es erlauben (Abstand).

Die Lehrkräfte werden diese Regeln mit den Schülerinnen und Schülern besprechen. Wir sind aber auch auf Ihre Mithilfe angewiesen und appellieren an Sie, mit Ihrem Kind zu besprechen, wie wichtig es ist, dass die Hygieneregeln eingehalten werden.

Unterricht in der Oberstufe (Jg. E2 und Q2)

Der Unterricht in der Sek. II findet ab dem 18. Mai 2020 außer in der Q2 (in bestimmten Fächern: D, M, LKs, PoWi, Wiwi) auch in der E2 statt (bestimmte Fächer: D, M, LVKs). Da dieser Unterricht aufgrund der zur Verfügung stehenden Räume und Lehrkräfte nicht parallel zur Sek. I organisiert werden kann, findet er in der 7.-10. Stunde statt.

Dabei werden alle SuS einer Lerngruppe parallel unterrichtet, d.h. eine Lerngruppe wird ggf. auf zwei oder drei nebeneinanderliegende Räume verteilt.

Der Unterricht findet in angegebenen Räumen statt. In der letzten Stunde sind die Tische zu wischen.

Es sind die oben genannten Abstands- und Hygieneregeln sowie Reinigungsmaßnahmen zu beachten.

Weitere Hinweise

Der Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien ist von Art und Umfang her nicht mit dem „normalen Unterricht“ zu vergleichen, wie Sie und wir ihn kennen. Er ist nur ein erster Schritt zu mehr Normalität und verlangt uns allen weiterhin Flexibilität und Verständnis ab. Es kann, je nach der Entwicklung der Pandemie und der Entscheidungen der Behörden und der gesetzgebenden Institutionen, auch künftig noch kurzfristige Änderungen an unserem Konzept geben.

Freundliche Grüße

Helge Messner

Stellvertretender Schulleiter

Hohe Landesschule